Ihr Name
Ihr Slogan
 

 

Dr. Frank Förster ist Ihr Experte in Sachen Laserzahnbehandlung.

Dr. Frank Förster:

Approbation zum Zahnarzt 1984 an der Charité Berlin mit anschließender Promotion zum Dr. med. dent. im Jahr 1986. Gründung der Zahnarztpraxis Dr. Förster im Kollwitzviertel 1992. Allgemeine Zahnheilkunde und Spezialisierung auf dem Gebiet der Laser Zahnmedizin durch Weiterbildungen an der Isola Laser Academy in Wien.

Dr. Katja Wenk ist Ihre Spezialistin, wenn es zur Endodontie kommt.

Dr. Katja Wenk:

Approbation zur Zahnärztin 2012. Angestellte Zahnärztin von 2012 bis 2018 in der Zahnarztpraxis Dr. Förster. Promotion zum Dr. med. dent. im Bereich der Endodontie in 2016. Allgemeine Zahnheilkunde und Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich der Wurzelkanalbehandlung (Curriculum der Endodontie) 2017.


Birgit Kummert ist zertifizierte Dentalhygienikerin und ist Ihre Ansprechpartnerin für Prophylaxe.

B. Kummert:

Am Philipp Pfaff Institut zertifizierte Dentalhygienikerin. Seit 2003 bei uns tätig und spezialisiert auf Parodontitistherapie und Prophylaxe. 

A. Dietel:

Am Philipp Pfaff Institut zertifizierte Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin und seit 2006 in unserer Praxis tätig.

 


C. Thieme:

Am Philipp Pfaff Institut zertifizierte Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin und seit 2018 in unserer Praxis tätig.

S. Scheithauer:

Seit 2019 bei uns tätig und als Zahnmedizinische Verwaltungsassistentin verantwortlich für die Verwaltung, Abrechnung und den Empfang in unserer Praxis.





Besuchen Sie unsere Praxis in Berlin und lassen Sie sich zu verschiedenen Behandlungen, wie Prophylaxe oder Laserzahnheilkunde, beraten.

I. Poggensee:

Zahnmedizinische Fachangestellte, seit 2016 bei uns als Stuhlassistenz und in der Patientenbetreuung tätig sowie verantwortlich für das Hygienemanagement.





Wir bieten moderne Laserzahnheilkunde in unserer Praxis in Berlin.

S. Hemmaphan:

Zahnmedizinische Fachangestellte, seit 2014 bei uns als Stuhlassistenz tätig. Zertifizierte Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin seit 2018.

H. Üstün:

Auszubildende zur zahnmedizinischen Fachangestellten.